Unsere Themenschwerpunkte

Rapsfeld - Waldfrucht - altes Industriegelände © I.Valentin/BUND

Bodenbewusstsein

Das Bewusstsein über die – im wörtlichen Sinn – grundlegende Bedeutung von Böden für unsere Gesellschaft bildet eine der wesentlichen Voraussetzungen für den sparsamen und schonenden Umgang mit dieser begrenzten Ressource. Um wirkungsvoll Boden zu schützen, ist das Bewusstsein für Boden als wertvolles Gut zu stärken. Dafür setzt der Arbeitskreis sich ein. Mehr...

Bodenschutz in der Landwirtschaft

Die Wechselwirkungen zwischen Klimaänderungen und den Veränderungen des Bodenzustandes sind sehr komplex. Insbesondere die landwirtschaftliche Bodennutzung ist von Klimaänderungen unmittelbar betroffen. Änderungen der Fruchtfolgen, Anpassungen der Saattermine, die Wahl alternativer Sorten und Arten, Änderungen des Wassermanagements und die Anpassung der Bodenbearbeitung zum Schutz vor Bodenerosion sind nur einige der zukünftig notwendigen Handlungsfelder, um den Klimaänderungen Rechnung zu tragen. Mehr...

Gesetzliche Verankerung des Bodenschutzes

Seit unserer Gründung haben wir einen umfassenden Schutz des Bodens durch den Gesetzgeber gefordert. Den Prozess der Entstehung des Bundesbodenschutzgesetzes sowie die Diskussion um Prüf- und Grenzwerte auf Bundes- und Landesebene begleiten wir kritisch. Mehr...

Bewohnte Altlasten

Wir setzen uns für die Beteiligung der Betroffenen (von Anfang an!) an den Entscheidungsprozessen ein und dafür, dass sie Zugang zu allen Informationen haben. Wir haben Vorschläge für faire Beteiligungsverfahren gemacht, die zum Teil in die Landesgesetze von Hessen und Niedersachsen übernommen wurden.
Wir stellen Musteranfragen zur Altlastenbearbeitung zur Verfügung. Mehr...

Information und Beratung

Wir beraten und informieren von Altlasten betroffene Bürger und Bürgerinnen. Wir vermitteln Kontakte zu Experten und stoßen Untersuchungen an. Wir erstellen Materialien, wie z. B. den Ratgeber "Augen auf beim Grundstückskauf – Risiko Eigentum"

Rüstungsaltstandorte

Wir haben das Thema 1987 auf die politische Tagesordnung gesetzt und die Verantwortung der Bundesregierung thematisiert. Wir haben den Anstoß für die Sanierung der größten ehemaligen Rüstungsstandorte in Hessisch-Lichtenau und Stadtallendorf (Hessen) und Leverkusen-Waldsiedlung (Nordrhein-Westfalen) gegeben.



  • Mitglied werden
  • Online spenden

Bodenatlas 2015

Suche