Musteranfrage für Altlasten und Verdachtsflächen

Unsere Musteranfrage "Altlasten und Verdachtsflächen in ..." können Sie kopieren und anpassen. Sie ist hilfreich für Parlamentsabgeordnete, Umweltverbände oder Privatpersonen.

  1. Wieviele altlastverdächtige Flächen sind in ... registriert? Ist die Erfassung abgeschlossen?
  2. Für wieviele altlastverdächtige Flächen wurden bislang Untersuchungen durchgeführt und durch eine Gefährdungsabschätzung festgestellt, dass eine Altlast vorliegt?
    In wievielen dieser Fälle wurde dabei der Sachverhalt durch die Behörde ermittelt?
    Welche Kosten sind dabei in den letzten zwei Jahren entstanden?
  3. Wieviele Fälle sind als Altlasten bewertet? In wievielen Fällen wurde bisher eine Sanierung angeordnet bzw. abgeschlossen? Aus welchen Gründen wurde jeweils in den verbleibenden Fällen bisher keine Sanierung angestoßen?
  4. Wie hat sich die Zahl der zu 1. bis 3. genannten Flächen in den letzten zwei Jahren verändert?
  5. Wie lange wird es voraussichtlich dauern, bis für alle Verdachtsflächen die Gefährdungsabschätzung abgeschlossen ist?

Für Anfragen von Umweltorganisationen und Privatpersonen:
Diese Fragen zielen auf eine einfache, schriftliche Antwort. Sofern von Ihnen dafür Gebühren erhoben werden, bitte ich, mir vor Übersendung der Antwort mitzuteilen, welche Gebühren für welche Fragen konkret anfallen werden. Ich teile Ihnen dann mit, ob ich die Anfrage in vollem Umfang aufrecht erhalte.

Für Anfragen von Umweltorganisationen:
Der Anerkennungsbescheid des Finanzamtes für Körperschaften liegt bei.

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zu den Musteranfragen.



  • Mitglied werden
  • Online spenden

Bodenatlas 2015

Suche